. .

09.11.2018

Blumenzwiebeln für die Allerstraße

"Viele Hände - schnelles Ende" - so könnte man die Pflanzaktion der Blumenzwiebeln in der Allerstraße am 8. November treffend beschreiben. 1.000 Blumenzwiebeln stellte die Stadt Göttingen zur Verfügung, um sie in den Grünstreifen in der Straßenmitte einzupflanzen. Das ging trotz der sehr harten Erde schneller als gedacht, denn viele LeinebergerInnen kamen, um zu helfen. Darunter waren auch viele Kinder: Das Kinderhaus beteiligte sich an der Aktion, und auch der Hort der Leinebergschule kam mit 40 Kindern, um zu helfen. Auch die Inhaftierten aus der Jugendanstalt packten kräftig mit an. Für alle HelferInnen gab es im Anschluss noch Kaffee und Kuchen als kleines Dankeschön. Ein herzlicher Dank geht auch an die fleißigen Bäcker! Wir freuen uns schon auf den Frühling, wenn die Blumen aus der Erde kommen!

25.11.2018

Internationales Essen am 25. November

16.10.2018

Besuch der KZ-Gedenkstätte Morgingen

Am 16. Oktober machte sich eine Gruppe aus Leinebergern und jungen Inhaftierten aus dem Offenen Vollzug auf den Weg, um die KZ-Gedenkstätte in Moringen zu besuchen.

Die Führung in der Gedenkstättte war sehr interessant, vor allem aber sehr bewegend. Erschütternd für alle TeilnehmerInnen war, dass das KZ von 1940 bis 1945 ein reines Jugend-KZ für junge männliche Jugendliche war, auf dem Friedhof in Moringen sind 55 Grabsteine von jungen Männern bis Mitte zwanzig zu sehen.

Aus der Führung nehmen wir insbesondere die Mahnung mit, auch heutzutage nicht auf allzu einfache Versprechungen herein zu fallen und uns gerade angesichts der politischen Lage klar gegen rechte Gesinnung zu positionieren.

Wir bedanken uns sehr bei den MitarbeiterInnen der Gedenkstätte für die anschauliche Führung!

17.09.2018

Rückblick Steinbildhauer-Workshop

Der Steinbildhauer-Workshop in der Jugendanstalt war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg! Hier können Sie einen näheren Einblick erhalten.

Das Stadtteilbüro dankt sehr herzlich an erster Stelle Bettina Zech und Michael Artmann für ihr großartiges Engagemen in der Organisation und Durchführung, ohne das solche Aktionen gar nicht möglich wären! Des Weiteren bedanken wir uns bei der Jugendanstalt Göttingen und allen MitarbeiterInnen, die am Gelingen des Workshops mitgewirkt haben, der Freien Altenarbeit für das Bereitstellen ihres Autos zum Einkauf der Steine und last but not least der Deutschen Postcode Lotterie für ihre Förderung des Projekts "GÖ schafft's"!

Wir freuen uns schon auf den Workshop im nächsten Jahr! Haben Sie Lust, mit zu machen? Dann sprechen Sie uns an, wir setzen Sie auf unsere Liste an Interessenten!

07.08.2018

Nähgruppe näht für Göttinger Tafel

Die Nähgruppe ist eifrig dabei, Taschen zu nähen. Diese sollen bei einem Stand der Göttinger Tafel beim Göttinger Kindertag gegen eine Spende abgegeben werden. Neben dem Stadtteilbüro beteiligt sich auch das Geschäft "Nadelzeile" an der Aktion und näht mit. Für den guten Zweck macht die Arbeit gleich doppelt soviel Spaß!

29.07.2018

Aktion Mensch verlängert die Förderung des Nachbarschaftsvereins

Wir freuen uns sehr darüber, dass die "Aktion Mensch" den Nachbarschaftsverein Leineberg dabei unterstützt, für weitere 2 Jahre das Projekt "Leineberg - bunt und vielfältig" durchzuführen. Mit dem Projekt setzt sich der Nachbarschaftsverein für die Integration von Flüchtlingen in den Stadtteil ein. Im Verlauf der letzten Jahre haben sich dadurch Veranstaltungen etabliert, bei denen zwischen Leinerbergern und Flüchtlingen Kontakte entstehen können. Das sind die "Sprich-Deutsch-Gruppe", der Internationale Abend und die Internationale Kochgruppe, die sich regelmäßig hier im Stadtteilbüro treffen. Wir freuen uns über die Förderung durch die "Aktion Mensch" und auf weiterhin viele interessante Begegnungen im Stadtteilbüro.

 

05.07.2018

Ausflug zum Grenzdurchgangslager Friedland

Im Rahmen des Projektes "Gö schafft's - Gemeinsame Öffnung schafft sinnvolle Perspektiven" haben wir LeinebergerInnen gemeinsam mit Jugendlichen aus dem offenen Vollzug am 29. Juni einen Ausflug zum Grenzdurchgangslager Friedland gemacht.

Die etwa 15 Teilnehmenden bekamen eine Führung durch das Flüchtlingslager und das Museum, das seit März 2016 mit Zeitzeugenberichten, Fotos und historischen Dokumenten einen tieferen Einblick in die deutsche Nachkriegsgeschichte bietet.

Das Lager in Friedland war 1945 nach Ende des 2. Weltkrieges zur Aufnahme von Geflüchteten und ehemaligen Kriegsgefangenen errichtet worden und nahm später auch Um- und AussiedlerInnen aus der ehemaligen DDR und Sowjetunion auf. Zudem sind dort 2015 viele Geflüchtete aus den Bürgerkriegsländern Syrien und Irak untergekommen.

Ermöglicht wurde dieser interessante Ausflug durch die Förderung der Deutschen Postcode-Lotterie.

01.07.2018

Übergabe der Trägerschaft

Am 1. Juli wechselt die Trägerschaft des Nachbarschaftszentrums Holtenser Berg. Bisher war das Zentrum getragen vom Nachbarschaftsverein Leineberg, nun geht die Trägerschaft an den Nachbarschaftsverein Holtenser Berg über.
Durch Angebote wie den Mittagstisch, einen wöchentlichen Spieletreff, Nähkurse und viele weitere erhalten BewohnerInnen Göttingens die Möglichkeit, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten und ihren Alltag mit Geselligkeit, Freude und Leben zu füllen. Die Versorgung älterer Menschen und die Stärkung des Zusammenhalts im Stadtteil stehen dabei besonders im Fokus.
Das Projekt startete im Jahr 2017 unter der Leitung von Sahri Sprinke. Es wird durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung im Programm „Wohnen und Pflege im Alter“ bis Ende 2019 gefördert und während dieser Zeit zudem vom Stadtteilbüro Leineberg tatkräftig begleitet.
Wer sich selbst ein Bild machen möchte, kann einfach im Zentrum vorbeischauen, sich informieren und mitmachen. Ein genauer Überblick über die Arbeit des Nachbarschaftszentrums und alle Projekte kann auf der Internetseite www.nbz-hoberg.de gewonnen werden. Zudem findet am 25.08.2018 Sommerfest unter dem Motto „Aber bitte mit Hut“ statt, zu dem alle Intessierten herzlich eingeladen sind.

26.06.2018

Nachbarschaftstreff ab sofort donnerstags

Der Nachbarschaftstreff "Morgenstund' hat Gold im Mund" trifft sich ab sofort jeden DONNERSTAG von 9:00 bis 11:00 Uhr. Das nächste Treffen findet am Donnerstag, den 5. Juli, statt. Alle Leinebergerinnen und Leineberger sind herzlich eingeladen, mit den Nachbarn zu frühstücken und ins Gespräch zu kommen. Wir freuen uns auf Sie!

04.06.2018

Leinebergschule dankt den Ehrenamtlichen

Die Leinebergschule hat sich bei den ehrenamtlichen LeinebergerInnen, die in der Projektwoche Kekse mit den Kindern gebacken haben, herzlich bedankt. Beim Freitagstreffen wurde ihnen als Dank eine kleine Blume überreicht und das gesammelte Geld aus dem Verkauf der Kekse an den Förderverein übergeben.

Ein herzlicher Dank nochmal auch von Seiten des Stadtteilbüros an Leinebergschule, an die Jugendhilfe und an Samira Hammoud für die gelungene Zusammenarbeit!

26.05.2018

Leineberger Nachbarschaftsbrunch

Bei herrlichem Wetter trafen wir uns mit über 20 LeinebergerInnen, um gemeinsam mit Jugendlichen aus der Jugendanstalt zu frühstücken. Im Anschluss bekamen wir noch eine sehr interessante Führung über das Gelände und durch die Arbeitsbereiche.

Wir bedanken uns sehr herzlich für die Einladung durch die Jugendanstalt!

04.05.2018

Leineberger unterstützen Soziale Woche in der Leinebergschule

Die Leinebergschule hat im Rahmen einer sozialen Woche mit ihren Schülerinnen und Schülern Kekse gebacken, diese werden jetzt zugunsten des Fördervereins der Schule verkauft. Die Aktion wurde in Koopeartion mit dem Stadtteilbüro durchgeführt, Bewohner des Leinebergs haben die Aktion unterstützt und gemeinsam mit den Kindern gebacken. Die Ergebnisse können sich sehen lassen...

Wir bedanken uns bei allen Ehrenamtlichen, die mit den Kindern gebacken haben! Ein herzlicher Dank geht auch an Samira Hammoud für die tolle Organisation und an die Leinebergschule für die gelungene Zusammenarbeit!

21.04.2018

Ausflug zum Fagus Werk

Eine Gruppe aus Leinebergern und inhaftierten Jugendlichen aus dem Offenen Vollzug besuchte am Wochenende im Rahmen des Projekts "GÖ schafft's" das Fagus Werk in Alfeld.

In dem Werk werden Schuhleisten produziert, die zur Herstellung von Schuhen benötigt werden. Das Werk ist nicht zuletzt aufgrund seiner Architektur bekannt, der Architekt Walter Gropius entwarf das Gebäude. Bei der Führung erhielten wir einen Einblick in die Produktion, aber auch in die Geschichte des Werks. Dabei konnten sich die Jugendlichen über Ausbildungsmöglichkeiten informieren.

Ein herzlicher Dank geht an die Deutsche Postcode Lotterie, die durch ihre Projektförderung diesen Ausflug möglich gemacht hat!

07.03.2018

Neu: Rechtsberatung im Stadtteilbüro

10.03.2018

Frühjahrsputz wieder voller Erfolg

Wie jedes Jahr beteiligte sich das Stadtteilbüro an der von den Göttinger Entsorgungsbetrieben organisierten stadtweiten Frühjahrsputz-Woche. Die Aktion war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg: Über 20 Helferinnen und Helfer kamen am Samstagmorgen in das Stadtteilbüro, um mit Müllsäcken und Zangen bewaffnet in kleinen Gruppen den Leineberg vom Müll zu befreien. Dabei wurden wieder viele Säcke gefüllt! Auch in diesem Jahr beteiligten sich wieder inhaftierte Jugendliche aus dem Offenen Vollzug an der Aktion. Nach getaner Arbeit gab es als Dankeschön für alle fleißigen HelferInnn ein gemeinsames Essen im Stadtteilbüro. Herzlichen Dank an alle, die sich an der Aktion beteiligt haben!

01.02.2018

Freie Malgruppe trifft sich dienstags

Die Freie Malgruppe trifft sich ab sofort nicht mehr donnerstags sondern dienstags von 9:30 bis 12:00 Uhr im Stadtteilbüro (außer am 2. Dienstag im Monat).

Wer gern malt oder zeichnet, kann gern zu der Gruppe dazu stoßen! Eigene Utensilien sollten mitgebracht werden.

01.02.2018

Nähgruppe vormittags wieder aktiv

Die Nähgruppe am Vormittag trifft sich ab sofort wieder jeden 1. Dienstag im Monat von 11:00 bis 13:00 Uhr. Die Gruppe ist für AnfängerInnen und für erfahrene NäherInnen geeignet. Bitte bringen Sie eigenes Material und nach Möglichkeit eine eigene Nähmaschine mit.

26.01.2018

Reparaturcafé sucht HelferInnen

Das Leineberger Reparaturcafé sucht HelferInnen! ReparateurInnen für defekte Gegenstände und Geräte werden laufend gesucht. Daneben suchen wir ehrenamltiche Verstärkung vor allem für unser Organisationsteam. Hierfür werden keine handwerklichen Fähigkeiten benötigt. Die Aufgaben des Organationsteams sind: Vorbereitung der Veranstaltungen, Koordination der Reparateure, Organisation und AnsprechpartnerIn während des Repararcafés.

Das Reparaturcafé findet einmal monatlich jeden ersten Dienstag im Monat von 17:00 bis 19:00 Uhr statt. Der Zeitaufwand für die Mitarbeit im Organisationsteam beläuft sich auf ca. 3-4 Stunden pro Monat, allerdings ist es nicht erforderlich, bei jedem Termin mit dabei zu sein.

Wir freuen uns über alle, die Lust haben, unser Team zu unterstützen! Interessierte können sich entweder direkt im Stadtteilbüro melden oder einfach bei einem unserer nächsten Reparaturcafés vorbei schauen.

23.01.2018

Neujahrsempfang

Der Leineberger Neujahrsempfang war wieder einmal gut besucht - etwa 50 LeinebergerInnen kamen der Einladung nach und stießen mit uns auf das neue Jahr an. Bei der Gelegenheit wurde ein herzliches "Dankeschön" ausgesprochen an alle, die sich im Stadtteilbüro engagieren und die unsere Arbeit unterstützen. Ohne sie wäre unsere Arbeit gar nicht möglich!


21.12.2017

Großzügige finanzielle Unterstützung für GÖ schafft's

Ab Januar 2018  fördert die Deutsche Postcode Lotterie unser Projekt GÖ schafft's (Gemeinsame Öffnug schafft sinnvolle Perspektiven) mit 20.000 €. 

Wir sind sehr erfreut, dass Teilnehmer der Deutschen Postcode Lotterie in Niedersachsen mit dem Kauf ihrer Lose unser Projekt unterstützen! Mit dem Förderungsbeitrag möchte der Nachbarschaftsverein Leineberg die Aktivitäten im Projekt "GÖ schafft's fortführen. Zum Beispiel sollen das Reparatucafé oder der Stadtteilbrunch weiter angeboten werden. Daneben sind Ausflüge zu historisch bedeutsamen Orten in der Region geplant, bei denen die inhaftierten Jugendlichen aus dem offenen Vollzug von älteren BewohnerInnen des Stadtteils Leineberg lernen sollen.

Eva Struving, Geschäftsführerin der Deutschen Postcode Lotterie: „Wir freuen uns sehr, dass wir dank des Engagements unserer Teilnehmer dieses wunderbare Projekt unterstützen können. Für die Umsetzung wünschen wir alles Gute und viel Erfolg.“

05.12.2017

Schöne Erinnerungen an den Adventsbrunch

21.12.2017

Unsere Weihnachtsfeier

Wie jedes Jahr war unsere Weihnachtsfeier wieder sehr gut besucht! Gemeinsam mit Herrn Schöffel wurden Weihnachtslieder gesungen, Kekse genascht und mit den NachbarInnen geklönt. Ein gelungener Abschluss, bevor das Jahr im Stadtteilbür ausklingt!

06.10.2017

Neue Website auf dem Holtenser Berg

Unser Partnerprojekt auf dem Holtenser Berg hat ab sofort eine eigene Internetseite: https://www.nbz-hoberg.de. Schauen Sie doch einfach mal rein, auch hier gibt es spannende Angebote. Oder haben Sie Lust, sich im Projekt zu beteiligen? Dann melden Sie sich einfach bei der Leiterin des neuen Nachbarschaftszentrums Sahri Sprinke.

24.10.2017

Tag der Offenen Tür im Stadtteilbüro

Der Tag der Offenen Tür im Stadtteilbüro war wieder ein voller Erfolg. Viele Leinebergerinnen und Leineberger nahmen die Gelegenheit wahr, um sich in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen über das Stadtteilbüro und den Nachbarschaftsverein Leineberg zu informieren und das vielfältige Angebot kennen zu lernen. Viele der Gruppen, die sich im Stadtteilbüro treffen, waren vertreten, um sich zu präsentieren und neue einzuladen, sich zu beteiligen.

Direkt vom Tag der Offenen Tür starteten übrigens auch die LäuferInnen in unserem Team von "GÖ schafft's", die sich am Göttinger Lichterlauf zugunsten des Elternhauses für das krebskranke Kind beteiligten.

Ein herzlicher Dank geht an alle HelferInnen, denn nur mit der Hilfe vieler Hände kann ein solcher Tag realisiert werden.

15.09.2017

Besuch in Berlin

Zur Preisverleihung und Deutschen Nachbarschaftspreises der nebenan.de Stiftung (Niedersächsischer Landespreis) haben wir uns auf den Weg nach Berlin gemacht. Es war ein tolles Erlebnis, so viele spannende Initiativen kennen zu lernen und wir kommen mit einem Koffer voller neuer Ideen auf den Leineberg! Vielen Dank an die nebenan.de Stiftung für den tollen Rückenwind!

Übrigens: In Zukunft wollen wir uns mehr auf nebenan.de vernetzen. Wollen Sie mit dabei sein und mehr aus der Nachbarschaft mitbekommen? Dann melden Sie sich einfach an.

13.09.2017

"GÖ schafft's" bei "Hallo Niedersachsen"

Am Dienstag, den 13. September, wurde bei "Hallo Niedersachsen" auf NDR ein Bericht über das Projekt "GÖ schafft's" gesendet! Wir freuen uns, dass das Projekt in der Sendung vorgestell t wurde! Für alle, die die Sendung nicht live verfolgen konnten, hier ein Link zum Beitrag.

04.09.2017

GÖ schafft's ist Landessieger des Deutschen Nachbarschaftspreises 2017

Seit die nebenan.de Stiftung den Deutschen Nachbarschaftspreis ins Leben gerufen hatte, gingen über 1.300 Bewerbungen aus ganz Deutschland ein. Vor einer Woche noch nominiert, sind wir nun von einer Expertenjury zum Landessieger Niedersachsen gekürt worden.  
Wir sind sehr stolz, dass wir mit unserem Projekt nachweislich einen wichtigen Beitrag leisten für bürgerschaftliches Engagement und den nachbarschaftlichen Zusammenhalt, der unsere Gesellschaft stärkt.
„Ein sehr mutiges Projekt, das Vorurteile abbauen hilft und eine Win-Win-Situation für alle Seiten schafft. Es ist zu wünschen, dass es über den Modellcharakter hinaus erhalten bleibt.“ sagt Dr. Heide-Rose Brückner, Geschäftsführerin Kinderfreundliche Kommunen e. V. und Mitglied der Landesjury des Deutschen Nachbarschaftspreises 2017.
Mit dem Landessieger-Titel erhalten wir ein Preisgeld von 2.000 Euro, das wir für unser Projekt verwenden wollen. Eine weitere Jury wird zudem unter allen Landessiegern drei Bundessieger bestimmen. Diese werden auf der Preisverleihung am 13. September 2017 bekannt gegeben und vom Schirmherr des Deutschen Nachbarschaftspreises 2017, Dr. Thomas de Maizière, Bundesminister des Innern, persönlich ausgezeichnet. Der Deutsche Nachbarschaftspreis ist dank der Unterstützung von der Diakonie, Zalando und der Deutschen Fernsehlotterie mit insgesamt über 50.000 Euro dotiert, die nachbarschaftlichem Engagement direkt zugute kommen.   
Alle Landessieger stellen ihr jeweiliges Projekt unter www.nachbarschaftspreis.de vor, unser Projekt ist über den Link www.nachbarschaftspreis.de/niedersachsen einsehbar.

Hier erhalten Sie nähere Informationen zum Projekt GÖ schafft's.

07.09.2017

Neu: Freie Malgruppe

21.07.2017

Workshop im Steinbildhauen wieder voller Erfolg

Zum zweiten Mal hat in der Jugendanstalt Göttingen ein Workshop im Steinbildhauen stattgefunden, der von dem Leineberger Hobby-Steinbildhauer Michael Artmann geleitet wurde. Neben den Jugendlichen aus dem Offenen Vollzug konnten auch Leineberger am Workshop teilnehmen. Das Behauen des harten Steins war für alle Teilnehmenden eine große Herausforderung, aber am Ende konnten sich die Ergebnisse sehen lassen:

Voraussichtlich wird es in 2018 einen weiteren Wochenend-Workshop gehen. Interessierte Leineberger können sich schon jetzt im Stadtteilbüro melden und werden dann informiert, sobald der neue Termin feststeht.

 

24.07.2017

Artikel im Göttinger Tageblatt zum Internationalen Essen

27.06.2017

Rückblick: Ausflug zu den Bienen

Ob uns noch alle Begriffe nach unserer Exkursion einfallen? Imkerin, Bienenschwarm, Bienenvolk, Bienenstock, Bienenkasten, Bienenwachs, Magazin, Wabe, Zelle, Jungbiene, Putztrieb, Arbeiterin, Drohne, Königin, Eier, Pollen, Nektar, Varroamilbe, Smoker, Rauch, Stockmeißel, Rahmen, Propolis, schlüpfen, schleudern, Ameisensäure, Absperrgitter - HONIG

20.06.2017

EssBar auf Balkonien

Der morgendliche Nachbarschaftstreff "Morgenstund hat Gold im Mund" hat das neue Hochbeet auf dem Balkon des Stadtteilbüros bepflanzt. Gartentipps wurden ausgetauscht, ein Gießplan erstellt, Lieblingsgemüse benannt und die Spannung auf die Ernte geteilt. Vielleicht haben Sie noch ein paar Tipps? Dann sind Sie herzlich eingeladen für unseren wöchentlichen Nachbarschaftstreff, immer montags von 9:00 bis 11:00 Uhr. Übrigens: Nächsten Montag rechnen wir schon mit der ersten Tomaten-Ernte!

 

11.05.2017

Ab sofort: Jeden Montag Nachbarschaftstreff

18.04.2017

Sprich deutsch!

Ab sofort trifft sich die Gruppe "Sprich deutsch" im Stadtteilbüro. Auch Ehrenamtliche, die Interesse haben, einmal in der Woche deutsch mit Geflüchteten zu üben, sind herzlich willkommen!

28.03.2017

Nachbarschaftliche Hilfe im Garten oder auf dem Balkon

Mit den ersten Frühlingssonnenstrahlen stecken auch die ersten Blumen ihre Köpfe aus der Erde. Wer nachbarschaftliche Unterstützung im Garten oder auf dem Balkon benötigt (z. B. beim Bepflanzen von Balkonkästen), kann sich gern im Stadtteilbüro melden!

04.04.2017

Ausflug ins Museum Friedland

Am Sonntag, den 02.04.2017, haben wir zum einjährigen Bestehen des Museums Friedland mit einer kleinen Gruppe einen Ausflug ins Museum gemacht. Vom Göttinger Bahnhof aus sind wir mit dem Zug nach Friedland gefahren und haben uns die Geschichte der heimkehrenden Kriegsgefangenen, die in Friedland ankamen, angesehen. Das Museum hat eine sehr anschauliche Ausstellung mit vielen originalen Bildern und Fundstücken, Augenzeugen berichten. Zusätzlich kann man kurze Filme sehen. Nachdem wir das Museum verlassen hatten, haben wir uns noch eine sogenannte Nissenhütte angesehen, die den Flüchtlingen aus Kriegszeiten als Unterkunft diente. Anschließend haben wir noch eine Führung durch das heutige Flüchtlingslager gemacht und die Kunstwerke von Fritz Theilmann in und vor der Kirche des Heiligen St. Norbert betrachtet, die ebenfalls von den Kriegszeiten handeln. Am meisten bewegt haben mich die kurz Filme, weil man durch originale Aufnahmen die Massen an Flüchtlingen und Emotionen direkt erleben konnte. Insgesamt hatten wir einen sehr schönen Tag.

Maria Klossok (Praktikantin)

17.01.2017

Leineberger Neujahrsempfang

Der Neujahrsempfang des Nachbarschaftsvereins Leineberg im Stadtteilbüro war wieder ein voller Erfolg. Bei Sekt und einem kleinen Imbiss kamen wieder viele Leinebergerinnen und Leineberger, aber auch viele Kooperationspartner ins Stadtteilbüro, um ins Gespräch zu kommen und Pläne für das neue Jahr zu schmieden. Petra Broistedt, Sozialdezernentin der Stadt Göttingen, würdigte in ihrem Grußwort die Arbeit des Nachbarschaftsvereins und unterstrich die Bedeutung lokaler Initiativen für das Zusammeneben in der Stadt. Die Jugendhilfe Göttingen übergab dem Stadtteilbüro Leineberg die Originalurkunde des "Goldenen Internetpreises", der für den PC-Kurs "Leinefischer im Netz" in der Kategorie "Jung und alt gemeinsam online" vergeben wurde.

Der Nachbarschaftsverein Leineberg bedankt sich herzlich bei allen BesucherInnen des Neujahrsempfangs. Unser Dank gilt natürlich auch allen, die unsere Arbeit unterstützen - sei es durch ehrenamtliches Engagement, durch eine Mitgliedschaft im Verein, durch Spenden und finanzielle Zuschüsse, oder sei es durch die intensive Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern.

01.12.2016

Bericht zum Projekt "Leinefischer im Netz"

Sat 1 regional berichtete am 30.11.2016 über das Projekt "Leinefischer im Netz". Hier können Sie sich den Beitrag online ansehen. Viel Spaß dabei wünscht der Nachbarschaftsverein Leineberg!

10.11.2016

Sonderpreis „Jung und Alt – gemeinsam online“ für "Leinefischer im Netz"

Einzigartigkeit und hohe Kreativität waren die beiden Hauptargumente der Jury bei der Verleihung des Sonderpreises „Jung und Alt – gemeinsam online“ an die „Leinefischer im Netz“ aus Göttingen. Die Auszeichnung und einen Scheck im Wert von 700 Euro überreichte Dr. Wieland Holfelder, Leiter Entwicklung bei Google Deutschland sowie Vorstandsmitglied von Deutschland sicher im Netz e.V. an Christian Hölscher und Samira-Kim Hammoud von der Jugendhilfe Göttingen e.V. sowie einen Inhaftierten aus der Jugendanstalt Hameln.

Die angebotenen Computerkurse der Jugendhilfe Göttingen e.V. sind besonders außergewöhnlich: die Jugendlichen, die ihre Jugendstrafe im offenen Vollzug Göttingen der Jugendanstalt Hameln verbüßen, handeln als Tutoren für PC-neugierige Seniorinnen und Senioren. Ort ist das Stadtteilbüro Leineberg. Die Jugendlichen schlüpfen in die Lehrerrolle und überzeugen die älteren Teilnehmer zum selbstbewussten Umgang mit den neuen Medien. Das Göttinger Projekt fördert zum einem den Dialog zwischen den Generationen und unterstützt zum anderen die Wiedereingliederung der jungen Menschen in die Gesellschaft. Weitere Projektpartner sind die Ländliche Erwachsenenbildung Regionalbüro Süd und die Freie Altenarbeit.

 

07.10.2016

Reparaturcafé wieder voller Erfolg

Reparaturcafé wieder voller Erfolg

Das Reparaturcafé im Oktober war wieder sehr gut besucht, etliche Gegenstände und Geräte konnten in netter Atmosphäre repariert werden. Auch die neue Handy- und Computersprechtunde wurde sehr gut angenommen. Das nächste Reparaturcafé auf dem Leineberg findet am 1. November um 17:00 Uhr statt.

Hier können Sie sich den Artikel aus dem Göttinger Tageblatt vom 6.10.2016 herunter laden:

PDF-Datei laden

21.07.2016

Bundesfreiwilligendienst im Stadtteilbüro

Ab sofort gibt es im Stadtteilbüro Leineberg die Möglichkeit, einen Freiwilligendienst zu absolvieren.

Die Stelle der / des Bundesfreiwilligen umfasst folgende Tätigkeiten:

-       Unterstützung bei der Organisation und Durchführung des Mittagstischs

-       Unterstützung bei Veranstaltungen im Stadtteilbüro

-       Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Betreuung der Internetseite

-       Organisation und Durchführung eines Angebots im eigenen Interessenbereich

Anforderungen:

-       Hohe Sozialkompetenz

-       Interesse am Umgang mit unterschiedlichsten Personengruppen, insbesondere älteren Menschen

-       Möglichst selbstständige Arbeitsweise, Organisationstalent

-       Flexibilität bezügl. Der Arbeitszeiten

-       Mindestalter: 27 Jahre

Der Bundesfreiwilligendienst umfasst 25 Wochenstunden, die Arbeitszeiten verteilen sich nach Absprache. Das Taschengeld beträgt 200 € pro Monat. Eine kostenlose Teilnahme am 3mal wöchentlich stattfindenden Mittagstisch ist möglich.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Hanna Köhn, Tel. 0551-2054702.

30.05.2016

Barrierearme Gästewohnung

Der Nachbarschaftsverein Leineberg e. V. hält eine barrierearme Gästewohnung in der Allerstraße 32 bereit. Die Wohnung kann von 1-2 Personen belegt werden und besteht aus einem Schlafzimmer mit Doppelbett, einem Bad und einer voll ausgestatteten Küche. Kommen Sie doch einfach vorbei und verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck. Wenn die Wohnung nicht belegt ist, zeigen wir sie Ihnen gerne.

Die Nutzung der Wohnung kostet in der ersten Nacht 35,00 € und ab der zweiten Nacht 30,00 €.

Bettwäsche und Handtücher müssen mitgebracht werden. Ein offener W-LAN-Zugang kann genutzt werden.

Die Wohnung kann auch von Personen genutzt werden, die übergangsweise Pflege benötigen. Sprechen Sie uns an!

Für nähere Auskünfte sowie für die Buchung der Wohnung melden Sie sich bitte im Stadtteilbüro.

 

24.03.2016

Praktikanten/ Praktikantin gesucht!

Das Stadtteilbüro Leineberg hat eine Praktikumstelle zu besetzen. Zu den Tätigkeiten und Schwerpunkten des Praktikums gehören der Bereich Öffentlichkeits- und Pressearbeit, Mithilfe und Organsisation von Veranstaltungen sowie die Betreuung des Mittagstisches. InteressentInnen können sich gerne im Stadtteilbüro melden.

11.11.2015

Pressebericht im "stadt:pilot"

Der "stadt:pilot - Das Magazin zu den Pilotprojekten der Nationalen Stadtentwicklungspolitik" hat in seiner aktuellen Ausgabe einen Artikel mit dem Thema: "Ein Brunch zum Projektauftakt - Neue Nachbarschaften" veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht der Brunch im Stadtteilbüro Leineberg (Mai 2015) und das Projekt "GÖ schafft´s". Den Artikel finden Sie hier:

 

PDF-Datei laden

20.10.2015

Neuer Facebookauftritt des Stadtteilbüros Leineberg

Das Stadtteilbüro präsentiert sich ab sofort auf Facebook. Hier werden Sie zukünftig auch über aktuelle Termine, Veranstaltungen und Geschehnissse rund um das Stadtteilbüro Leineberg informiert.

Sie finden unsere neue Facebookseite unter folgendem Link:

https://www.facebook.com/Stadtteilbuero.Leineberg

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unserer neuen Facebooksite einen Besuch abstatten und den "Gefällt mir" Button drücken.

12.08.2015

Kostenloses Internet im Stadtteilbüro

Ab sofort können Sie im Stadtteilbüro Leineberg kostenlos das Internet nutzen: Einfach das Netzwerk "Freifunk" auswählen und los geht's. Die gilt natürlich auch für die MieterInnen unserer Gästewohnung.
Möglich wird das neue Angebot durch die Unterstützung der Initiative Freifunk Göttingen und die Städtische Wohnungsbau GmbH. Der Nachbarschaftsverein Leineberg bedankt sich herzlich für die Umsetzung und freut sich, dass ein kostenloser Internetzugang für die LeinebergerInnen zur Verfügung gestellt wird.

Werden Sie Mitglied

Der Nachbarschaftsverein Leineberg e. V. ist Träger des Stadtteilbüros Leineberg. Um an den Angeboten im Stadtteilbüro teilzunehmen, müssen Sie nicht Mitglied im Verein sein, das Angebot ist für alle offen (übrigens auch für Nicht-LeinebergerInnen). Trotzdem freuen wir uns über jedes neue Miglied im Nachbarschaftsverein! Nur durch die zahlreichen Mitglieder im Verein ist es möglich, das Stadtteilbüro als Ort lebendiger Gemeinschaft zu erhalten. Hier erfahren Sie mehr über den Verein. Wenn Sie Mitglied werden möchten oder Fragen zu unserem Verein haben, sprechen Sie uns gern an. Wir freuen uns!

 

23.06.2014

Mittagessen in guter Gesellschaft

Jede und jeder braucht etwas in den Bauch und am schönsten und gemütlichsten ist das bei einem gemeinsamen Mittagessen.  
Vielen Menschen fällt es in ihrem Alltag schwer, sich am Mittag die Zeit für ein warmes Essen zu nehmen, oder regelmäßig eines zu organisieren. Auch auf dem Leineberg müssen wir das gemeinsame Essen am Mittag nur all zu oft durch schnelle und manchmal ungesunde Alternativen ersetzen.  Der Mittags- und Begegnungstisch im Stadtteilbüro macht ein warme Mahlzeit in geselliger Runde möglich. Denn: In Gesellschaft schmeckt das Essen besser als allein!

Der Mittags- und Begegnungstisch findet immer montags, mittwochs und freitags von 11:30 bis 13:30 Uhr statt. Bitte melden Sie sich bis 9:30 Uhr am gleichen Tag unter der Nummer 205 47 02 an. Das Essen kostet 3 €. Den aktuellen Speiseplan finden Sie hier. Wir freuen uns auf Sie!

 

Termine

Montag, 19. November 2018

11:30 - 13:30
Mittagstisch
16:00 - 17:00
Bewegungsschule
17:30 - 19:00

Dienstag, 20. November 2018

09:30 - 12:00
Freie Malgruppe

Mittwoch, 21. November 2018

10:00 - 11:00
Rechtsberatung
11:30 - 13:30
Mittagstisch
14:30 - 17:30
Demenzgruppe
18:00 - 19:30
Internationaler Abend

Donnerstag, 22. November 2018

09:00 - 11:00
Nachbarschaftstreff
13:45 - 16:45
Doppelkopf
17:00 - 18:45
"Sprich Deutsch!"-Gruppe
19:00 - 21:00
Handarbeiten

Freitag, 23. November 2018

10:00 - 11:00
Tanzgruppe
11:30 - 13:30
Mittagstisch

Montag, 26. November 2018

11:30 - 13:30
Mittagstisch
16:00 - 17:00
Bewegungsschule
17:30 - 19:00

Dienstag, 27. November 2018

09:30 - 12:00
Freie Malgruppe

Mittwoch, 28. November 2018

11:30 - 13:30
Mittagstisch
14:30 - 17:30
Demenzgruppe

Donnerstag, 29. November 2018

09:00 - 11:00
Nachbarschaftstreff
13:45 - 16:45
Doppelkopf
17:00 - 18:45
"Sprich Deutsch!"-Gruppe

Freitag, 30. November 2018

10:00 - 11:00
Tanzgruppe
11:30 - 13:30
Mittagstisch